Tradition und Leidenschaft

Der Werdenfelser Hosenträger ist aus Stramin mit bunter Stickerei, meist Leder oder Filz unterfüttert. Das Mittelteil wird oft mit Wappen oder Vereinsemblem bestickt.

Jeder Quadratzentimeter Stramin, ein gestreifter Bauwollstoff, wird mit bis zu 36 Fadenkreuzen bestickt.

Der Stoff wird anschließend vom Spezialisten, dem Säckler/ Sattler, auf feines Leder geklebt oder genäht und zu Trägern verarbeitet.

Es gibt unzählige Vorlagen und noch mehr individuelle Muster und gerade deswegen trägt jeder Besitzer seine Hosenträger mit Stolz.

Ursprünglichen Geschichten geht voraus, dass ein Mädchen erst dann heiraten durfte, nachdem Sie ihrem Liebsten ein paar Hosenträger gestickt hat.

Heute sind Hosenträger nicht nur ein Stück Tradition und gehören im Alpenvorland, in verschiedensten Ausführungen, zur Tracht sondern sie sind auch ein Stück Individualismus für Jung und Alt.